Kino

Gasthof-Dahms-Saal-Buehne

KINO IN DAHMS‘ SAAL

…hat schon lange Tradition! Bereits in den 1950er Jahren vergnügten sich die Menschen bei filmischer Unterhaltung und fanden Abwechslung und Ablenkung vom Nachkriegsalltag.
Manchen soll es dabei vor allem um ein paar Stunden im gut geheizten Saal gegangen sein – und auch heute steht neben dem filmischen Vergnügen auch die besondere Atmosphäre für viele Gäste im Vordergrund.

OPEN-AIR KINO IM GARTEN

…findet immer in den Sommermonaten in unserem blühenden Garten statt. Zur Einstimmung in den Abend gibt es Live-Musik, Herzhaftes vom Grill, erfrischende Getränke und natürlich auch Eis und Knabbereien. Bei Einbruch der Dunkelheit beginnt dann der jeweilige Film. 

Dahms‘ Kino findet seit vielen Jahren in Kooperation mit dem mobilen Kino Niedersachsen statt.

KINOPROGRAMM   
Bis März '24

KINDERPROGRAMM

Kooperation mit der Hofbuchhandlung Wellmann

Mittwoch, 31. Januar
Bilderbuch-Kino 

Anschließend an die Lesung aus „Das Neinnhorn“ folgt nun der zweite Teil aus der „Neinhorn-Welt“: Hofbuchhändlerin Kathrin Wellmann liest Marc-Uwe Klings „Das Neinhorn und die Schlangeweile“.
Nach einem Streit mit der KönigsDOCHter, wandert das NEINhorn trotzig los – bis zu einem dichten dunklen Dschungel. Dort hängt die SchLANGE-WEILE von einem Assst herunter und findet allesss sssuper schlangweilig! Egal, was das NEINhorn vorschlägt, sie hat keine Schlussst darauf…
Begleitet wird die Lesung von Projektionen der Illustrationen Astrid Henns und Akkordeonklängen von Jonte Wellmann.


Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht.

Ort: Dahms‘ Saal  —  Eintritt: auf Spendenbasis  —  Einlass ab 15 Uhr  —  Beginn um 16 Uhr  —  Kuchen, Snacks & Getränke   Anmeldung per E-Mail 

ABENDKINO

Kooperation mit der Gemeinde Wardenburg

Freitag, 2. Februar
Kino & Gespräch: „Von komischen Vögeln“
von und mit Eike Weinreich

Der in Oldenburg spielende Film „Von komischen Vögeln“ (2017) erzählt von Protagonist Jockel, der nach einem missglückten Überfall zu Sozialstunden in einer Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigung verurteilt wird. Seine Aufgabe: der Aufbau eines Chores. Vom Leben gefrustet begegnet er den dortigen Angestellten mit Skepsis und Ablehnung. Doch durch den gemeinsamen Austausch über Musik fängt seine harte Schale langsam an zu bröckeln …

Laien-Schauspieler:innen der Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg (GWO) und professionelle Schauspieler:innen bilden das Ensemble des Films. Im Anschluss steht Regisseur und Drehbuch-Autor Eike Weinreich zum Nachgespräch bereit und wird über den Entstehungsprozesses seines Abschlussfilms an der Hochschule für Bildende Künste (HfbK) Hamburg berichten und Fragen aus dem Publikum beantworten.

Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht.

Ort: Dahms‘ Saal  —  Eintritt: 8,50 €  —  Einlass ab 19 Uhr  —  Beginn um 20 Uhr  —  Snacks & Getränke  —
Tickets unter kultur@wardenburg.de

Freitag, 8. März
Kinoabend: „Die Berufung – Ihr Kampf für Gerechtigkeit“ (angefragt)

Gastveranstaltung der Ratsfrauen der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen Wardenburg zum Internationalen Frauentag

In den USA der 50er Jahre dürfen Frauen weder als Polizeibeamtinnen arbeiten noch in Princeton studieren. Ruth Bader Ginsburg will sich gegen diese von Männern dominierte Gesellschaft zur Wehr setzen. Nach ihrem Jura-Abschluss als Jahrgangsbeste stößt sie eines Tages auf einen Fall, der die seit Jahrzenten stillstehende Gesetzeslage ad absurdum führt. Als bahnbrechende junge Juristin bringt Bader Ginsburg einen Fall von Geschlechterdiskriminierung vor den Obersten Gerichtshof, um den Status quo zu verändern.
Dieser Kinofilm verknüpft Elemente des Biopics und des Gerichtsfilms und lädt zu einer Auseinandersetzung mit Rollenbildern und Gleichberechtigung ein.

Ort: Dahms‘ Saal  —  Eintritt: tba  —  Einlass ab 19 Uhr  —  Beginn um 20 Uhr  —  Snacks & Getränke